Posts mit dem Label Random House werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Random House werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 6. Januar 2017

[Filmtipp] Sieben Minuten nach Mitternacht

Vor den Weihnachtsfeiertagen hatte ich die Möglichkeit vorab Sieben Minuten nach Mitternacht (Originaltitel: A Monster Calls) nach einer Romanvorlage von Patrick Ness zu schauen. Heute möchte ich euch einen kleinen Überblick über die Vorlage und die Handlung des Films geben. Eine Filmbesprechung wird es dann zeitnah zum Erscheinen des Filmes geben. Ich verrate euch aber gerne jetzt schon, dass mir der Film sehr gefallen hat und ihr sicherlich das ein oder andere Tränchen vergießen werdet.

Montag, 24. Oktober 2016

[Montagsrezension] Die letzten vier Tage des Paddy Buckley von Jeremy Massey

Die Buchmesse liegt bereits hinter mir. Der Messeblues schleicht sich langsam ein, aber der Alltag möchte dennoch gelebt werden. Somit war die vergangene Messe kein Grund für mich auf meine Montagsrezension zu verzichten. Obwohl ich gestehen muss, dass es mir jetzt nach der Messe wirklich schwer fällt mich lediglich auf ein Buch zu konzentrieren. Allerdings hat Die letzten vier Tage des Paddy Buckley von Jeremy Massey meine volle Aufmerksamkeit verdient, denn es ist ein Buch voller schwarzem Humor mit einem guten Schuss Trockenheit.

Samstag, 16. Juli 2016

[English Saturday] The BFG by Roald Dahl

The BFG by Roald Dahl FrobscottleI proudly present to you my new category (insert drum roll) ENGLISH SATURDAY. Instead of posting English reviews once in a while on Monday and taking away precious posts, I decided to open up a new possibility. Whenever I feel like reviewing one of my English books - which clearly don't take up as much reading time as I would like - I will do so on Saturday. Obviously posting my normal reviews on Monday plus English reviews each Saturday would take up way too much of my time. I definitely couldn't handle that. But whenever I find the time to actually review in English, Saturday is the day.

Montag, 22. Februar 2016

[Montagsrezension] Gehe hin, stelle einen Wächter von Harper Lee


Auf der Frankfurter Buchmesse im letzten Jahr habe ich einige Bücher bekommen und schaffe es nur langsam diese von meinem SuB zu befreien. Eines habe ich jedoch recht schnell erlöst, weil das Cover mich unglaublich angesprochen hat und ich das Werk Wer die Nachtigall stört der gleichen Autorin damals während meines USA-Aufenthaltes in der High School gelesen habe. Als Pflichtlektüre hatte es sicherlich ein wenig an Reiz verloren, aber dennoch ist es mir positiv in Erinnerung geblieben. Nun habe ich mit Gehe hin, stelle einen Wächter die Fortsetzung des Romans von Harper Lee gelesen.



Mittwoch, 3. Februar 2016

[Rezension] The Medusa Amulet by Robert Masello

Jede Woche eine Rezension schreiben ist gar nicht mal so einfach. Die Texte wollen fertig werden, die Fotos müssen ebenfalls gemacht werden, und natürlich wollen auch Bücher gelesen werden. Durch die regelmäßigen Rezensionen haben nun aber auch unbekanntere Bücher eine Chance auf meinem Blog ein Plätzchen zu finden. Bücher, welche ich sonst niemal rezensiert hätte, finden nun auf meinem Blog ein Zuhause. So auch The Medusa Amulet von Robert Masello, welches ich euch heute auf Englisch vorstellen möchte.

Mittwoch, 20. Januar 2016

[Rezension] Der Marsianer von Andy Weir

Wie Mark Watney auf dem Mars war auch ich Anfang des Jahres an einem unwirtlichen Ort gestrandet. In meinem Koffer hatte ich einige Bücher dabei, die mich auf meiner Reise begleiteten. Das abwechslungsreichere Essen (es gab mehr als nur Kartoffeln) und die größere Musikauswahl (Disco war nicht dabei) machten meinen Aufenthalt auf Fuerteventura zu einem schönen Erlebnis von dem Mark Watney in Der Marsianer von Andy Weir sicherlich nur träumen konnte. Ich will mir gar nicht vorstellen der einzige Mensch auf einem ganzen Planeten zu sein.

Freitag, 4. Dezember 2015

[Rezension] Extinction von Kazuaki Takano

Das Wetter draußen ist trist und regnerisch - eigentlich die perfekte Lesezeit. Gelesen habe ich tatsächlich einige Bücher, aber mir fehlt jegliche Motivation meine Rezensionen fertigzustellen. Es ist definitiv nicht so, dass meine aktuelle Lektüre keine Rezension verdient hätte, es ist viel mehr der Fall, dass ich Rezensionen verfassen möchte, die den Büchern gerecht werden. Ich könnte eine halbherzige Rezension veröffentlichen, aber möchte ich das? Leider hat dies zur Folge, dass Extinction von Kazuaki Takano nun eine gefühlte Ewigkeit rezensionlos blieb. Heute möchte ich dies endlich ändern!

Freitag, 6. November 2015

[Rezension] Make Me - A Jack Reacher Thriller by Lee Child


Ich glaube der neue Thriller von Lee Child musste bis jetzt am längsten auf eine Rezension warten. Gelesen hatte ich Make Me bereits im Hotelzimmer während der Buchmesse, aber anschließend war erst mein Laptop kaputt und dann fehlte mir einfach die Motivation. Jetzt habe ich es endlich geschafft zur Leserunde auf Lovelybooks mein abschließendes Fazit aufzuschreiben. Passend zur Buchsprache ist diese auch wieder auf Englisch.

Donnerstag, 15. Oktober 2015

[Rezension] Scherbenseele von Erik Axl Sund

Morgen geht es für mich endlich zur Buchmesse, aber heute gibt es noch eine Rezension. So quasi als Einstimmung. Herbstwetter ist Lesewetter und passend dazu habe ich "Scherbenseele" vom Autorenduo Erik Axl Sund gelesen. Das schmuddelige Wetter passt perfekt zur düsteren und leicht kranken Stimmung des Psychothrillers aus dem Goldmann Verlag. Ich kann direkt verraten, dass mich Band 1 der Kronoberg-Reihe auf bizarre Weise fasziniert hat und ich sehr gespannt auf weitere Bände bin. Sollte ich die Zeit haben, werde ich mich auf jeden Fall ebenfalls auf die Victoria-Bergman-Trilogie der zwei Autoren stürzen.

Freitag, 2. Oktober 2015

[Rezension] Die Stadt der verschwundenen Köche von Gregor Weber


Diesen Monat wird es voraussichtlich eine Menge neuer Rezensionen geben, da mein Briefkasten die letzten Tage schwer beschäftigt war. Nachdem endlich alle Abgabetermine hinter mir liegen und bis zum Semesteranfang noch etwas Zeit ist, werde ich hoffentlich alle der Bücher im Oktober auslesen. Den Anfang macht dabei "Die Stadt der verschwunden Köche" von Gregor Weber, welches mich durch die lovelybooks-Leserunde erreichte.

Sonntag, 19. Juli 2015

[Rezension] Skalpelltanz von Jenny Milewski

Nachdem ich im Juni ja nicht wirklich präsent war, gibt es zumindest für Juli bereits den zweiten Post. Zwar sollte ich eigentlich lernen, denn immerhin steht meine Klausur in Arbeits- und Organisationspsychologie in weniger als zwei Wochen an, aber Rezensionen schreiben sich nun mal nicht von selbst. Die erste Juliwoche habe ich "Skalpelltanz" von Jenny Milewski gelesen, welches Max Stadler aus dem Schwedischen ins Deutsche übersetzt hat. Vielen Dank für mein Exemplar an Was liest du?.

Dienstag, 7. Juli 2015

[Rezension] Ein wunderbares Jahr von Laura Dave


Im Juni kam ich irgendwie nicht wirklich zum Lesen, da mich die Uni ein wenig stresst. Zwei Hausarbeiten stehen an und die Klausurphase steht auch schon in den Startlöchern. Aber ich will ja nicht nur dicke Wälzer über wissenswertes aus der Welt des Marketing und Managements lesen, sondern eben auch den ein oder anderen Roman. Im Juni war es 'Ein wunderbares Jahr' von Laura Dave, der super zum tollen Sommerwetter passte. Die Hitze am Wochenende hat mich allerdings dazu getrieben, dass Haus solange wie möglich zu verlassen, so dass ich jetzt erst dazu komme, meine Rezension zu verfassen.



Sonntag, 31. Mai 2015

[Rezension] Blood on Snow by Jo Nesbø


Ich durfte wieder auf Englisch lesen. Von Jo Nesbø habe ich schon viel gehört, aber bin nie wirklich dazugekommen einen seiner Thriller zu lesen. Nun war es soweit und ich durfte in die Seiten von 'Blood on Snow' eintauchen. Allerdings ist 'Blood on Snow' kein gewöhnlicher Thriller, denn es handelt sich um eine Kurzgeschichte. Ob mir die schneeweiße Welt von Nesbø zusagt oder aber zu viele rote Flecken die Winterlandschaft stören, erfahrt ihr passend zur Buchsprache auf Englisch.

Freitag, 1. Mai 2015

[Rezension] The Girl on the Train by Paula Hawkins

Neuer Thriller, neues Leseglück. Ich durfte durch eine weitere Leserunde auf lovelybooks wieder auf Englisch lesen. Dieses Mal den Thriller 'The Girl on the Train' von Paula Hawkins, welchen ich aufgrund der Handlung zu meiner neuen Zuglektüre auserwählt habe. Eins ist auf jeden Fall Gewiss, die nächste Zugfahrt werde ich mit anderen Augen an mir vorbeiziehen sehen. Passend zum Buch ist natürlich auch meine Rezension wieder auf Englisch.

"I am no longer just a girl on the train, going back and forth without point or purpose." ~ S.95